Ich möchte im Universum ein Zeichen hinterlassen

Steve Jobs (Founder and CEO Apple)
Anfänge

Meine erste Homepage habe ich vor 20 Jahren auf einem Windows PC zusammengestoppelt. Keine Kenntnisse der Materie, keine Ahnung vom Programmieren und Design. Ich habe nur im falschen Moment den Arm gehoben, als es darum ging, für ein Heimatprojekt eine Homepage zu erstellen. Kann ja nicht so schwierig sein.

Diese erste Seite existiert sogar heute noch und wird durch ein Mitglied des Vereins (fast) im alten Design seit Jahren liebevoll gepflegt und betreut. 2005 erfolgte mein Umstieg auf die Apple Plattform, der ich bis heute treu geblieben bin.

Die ersten auf dem Apple Computer programmierten Seite waren statisch - d.h. sie hatten eine feste Größe. Mit der Erfindung des Apple Iphones entsand das Problem, dass diese Seite auf mobile Devices nur winzig dargestellt wurden. Das Responsive Design war geboren, das sich automatisch an verschiedene Bildschirmgrößen anpasste.

Veränderungen

In den letzten 10 Jahren hat sich in Sachen Homepage Programmierung sehr viel getan. Bevor sich HTML - vor allem durch Apple stark gepusht - durchgesetzt hat, wurden besondere Effekte durch Adobe Flash programmiert und dargestellt. Die Weigerung von Steve Jobs, diese Plattform auf den iOS Devices Iphone und Ipad umzusetzen, bedeutete den langsamen Tod dieser Fehler- und Malewareanfälligen Basis von Millionen von Homepages.

Einen weiteren Einschnitt für Homepage Programmierer bedeutete das Aufkommen von CMS Systemen wie Joomla oder WordPress. Auf einmal waren keine speziellen Programme mehr notwendig um ansprechende - und vor allem - günstige bis kostenlose Homepages kreieren zu können. Die verschiedenen Anbieter stellen Vorlagen zur Verfügung, die man online über den Webbrowser bearbeiten und ergänzen kann.

Heute

Die meisten Homepages werden heute mit CMS Systemen erstellt. Die meisten Unternehmen, welche die Dienstleistung „Erstellen einer Homepage“ anbieten, nutzen heute Vorlagen großer CMS Anbieter. Es gibt tausende von Vorlagen, die man sich für seine Seite kaufen kann. Die Inhalte werden dann an diese Vorlagen angepasst.

Ich habe mich vor langem für das Programm RapidWeaver entschieden, welches nur auf Apple Computern läuft. Ich kann meinen Kunden ebenfalls Vorlagen anbieten, die ich mit gewissen Extras füllen kann. Hauptsächlich beginne ich aber mit einem weißen Blatt Papier und versuche dann, die Wünsche meiner Kunden 1:1 umzusetzen. RapidWeaver bedient sich sogenannter „Stacks“ um funktionale Elemente in der Homepage einzufügen. Auf den folgenden Seiten will ich Ihnen einige davon vorstellen.